Die Schule mit Herz
Haupteingang
das grüne Klassenzimmer

Unsere Schule

Wie alles begann...

Bis 1951 gab es 3 Schulstandorte (Geusa, Atzendorf, Blösien)

1951 Einweihung der Zentralschule in Geusa
- erteilter Unterricht in den Klassen 1 bis 8
- mit durchschnittlicher Klassenstärke von 30 Schülern

Ab 1979 wurde nur noch Unterricht in Klassen 1 bis 4 angeboten.
Die GS Geusa wurde nun Teilschule der V.-N.-Tereschkowa POS in Merseburg/West.

1990 durch die Wiedervereinigung Deutschlands wird sie wieder zur selbstständigen Grundschule der Gemeinde Geusa, mit einer Schülerzahl von 82 Kindern. Die Kinderbetreuung am Nachmittag erfolgt durch den Schulhort.
Nun gab es auch alternative Freizeitangebote in und durch die Schule.

Durch sinkende Schülerzahlen wurde vorübergehend der jahrgangsübergreifende Unterricht eingeführt.

2001 veranstaltete die Schule zum 50jährigen Bestehen ein Schulfest, zu diesem Anlass schrieb Herr Krist eigens eine Schulhymne.

Ab 2010 konnten auch Schüler aus Merseburg ohne größeren bürokratischen Aufwand unsere Schule besuchen, da Geusa zur Stadt Merseburg eingemeindet wurde. Dadurch konnte die Schülerzahl kontinuierlich gesteigert werden.

2011 wurde das 60jährige Bestehen der Schule gefeiert.

2015 beschloss der Stadtrat von Merseburg die Schülerzahl für unsere Grundschule auf 90 Schüler zu begrenzen und das Einzugsgebiet auf die Orte bzw. Ortschaften Atzendorf, Beuna, Blösien, Geusa und Zscherben zu beschränken.

Zur Zeit befinden sich 84 Schüler an der Schule und werden in den Klassen 1 bis 4 unterrichtet.